Vaporizer Shop

Die Gerätetypen

Man unterscheidet mechanische und elektronische Verdampfer.
Mechanische Vaporizer

Mechanische Vaporizer verdampfen Cannabis oder anderes Pflanzenmaterial durch indirekte Zugabe von Feuer. Ein Glaskörper wird von außen erhitzt. Das im Glaskörper befindliche Pflanzenmaterial wird zu Dampf und kann inhaliert werden.
Elektronische Vaporizer

Elektronische Vaporizer nutzen elektrischen Strom zur Verdampfung der Kräuter. Man unterscheidet Tischgeräte, die kommen aus der medizinischen Anwendung und haben einen Netzstecker, und mobile Verdampfer, die mit einem Akku betrieben werden. Bei den mobilen Verdampfern kann noch eine Größenunterscheidung zwischen Pocket Vaporizern und Pen-Vaporizern getroffen werden.

Die Vorteile der Tischverdampfer liegen darin, dass sie eine sehr präzise Einstellung der Temperatur ermöglichen und dass sie eine große Menge von Dampf erzeugen, was besonders klassische Bongraucher ansprechen dürfte.

Die Vorteile der Handgeräte liegen in ihrer Kompaktheit und der Nutzbarkeit auch außer Haus. Wer sich für ein hochwertiges Modell entscheidet, sollte unbedingt darauf achten, dass sich die Verdampfungstemperatur gradgenau einstellen lässt. Auf diese Weise lässt sich recht genau festlegen, welche Cannabinoide freigesetzt werden. Dadurch kann man die Wirkweise des Pflanzenmaterials beeinflussen, was besonders für Cannabispatienten wichtig ist.



Artikel 1 - 8 von 8